Ein Gerät um Sprinklerköpfe schneller aus zu tauschen

Wenn Sprinklermonteure den Dropmaster benutzen, sind sie in der Lage schneller zu arbeiten und vor allem auf eine saubere Weise die Sprinklerköpfe auszutauschen; dies obwohl die Rohrleitung bereits mit Wasser gefüllt ist.
Es wird viel Zeit bei dem Sprinklerwechsel eingespart. Ein weiterer Vorteil dabei ist, dass keine Geruchsbelästigung von dem abgestandenen Wasser entsteht. Im Büro und beim Einkauf weiß man das zu schätzen.


Saubere Arbeit

Nachdem das Sprinklersystem drucklos gemacht worden ist, wird der Dropmaster an eine beliebige Abwasserleitung angeschlossen. Das ganze Sprinklersystem lässt sich dann zügig leersaugen. In der Leitung an welcher der Dropmaster angeschlossen ist, entsteht einen Vakuum, wodurch Sprinklerköpfe einfacher auszutauschen sind. Verschmutztes Wasser und dazu gehörender Geruch können bei diesem Arbeitsablauf nicht austreten. Die Zeit zum Entleeren wird damit minestens um die Hälfte verkürzt.
Diese Vorgehensweise beschränkt die Aufräumarbeiten auf ein Minimum. Es wird nicht einmal ein Behälter zur Entsorgung des verschmutzten Wassers benötigt.


Zeitgewinn

Bei der Anwendung des Dropmaster sparen Sie direkt Montagezeit.
Durch jahrenlange Beobachtung wissen wir, dass Dropmaster für viele Sprinklerinstallateure eine Zeiteinsparung von 40 bis 60% gebracht hat. Unter manchen Bedingungen lassen sich sogar 80% Zeit gewinnen.
Die effiziente Anwendung des Dropmaster bedeutet mehr produktive Arbeitsstunden. Diese Einsparungen ergeben einen hoheren Ertrag und zufriedene Kunden.

SAUGT DAS GANZE SPRINKLERSYSTEM ZÜGIG LEER

 

Siron Dropmaster


Gallery